Bürsten-und Besenherstellung,
 

Die Arbeit in einer Echte-Handarbeit-Werkstatt ist sinnvoll und abwechslungsreich. Arbeitsdruck und Leistungszwang fehlen,
stattdessen bietet sich die Möglichkeit zur Selbstentfaltung.


* Hans hat eine Sehbehinderung
* Johann sitzt im Rollstuhl
* Eva leidet an Down-Syndrom
* Anita ist autistisch
* Stefan lebt in einer psychiatrischen Einrichtung

Sie alle arbeiten in einer Echte-Handarbeit-Werkstatt im Gesundheitssektor.
Ist es etwas Besonderes, dass sie arbeiten?
Das finden wir nicht. In jedem Menschen steckt schließlich das Bedürfnis, eine nützliche Arbeit zu verrichten, die
auch noch Spaß macht. Ein enthusiastischer Gruppenbetreuer in einer Tagesstätte weiß folgendes zu berichten:
„Es funktioniert ausgezeichnet. Die Teilnehmer haben das Gefühl, in die Tätigkeit einbezogen zu werden. Sie sind
stolz auf das, was sie machen. Im Vergleich zum Anfang haben die Teilnehmer eine beachtliche Entwicklung vollzogen.
Ihre Persönlichkeit ist gewachsen. Die sozialen Kontakte untereinander haben zugenommen. Von Problemverhalten ist
so gut wie keine Rede mehr und ihre Selbsthilfefähigkeit hat sich enorm entwickelt.“